Jagdstatistik

Südtirols Jäger jagen vorwiegend mit der Büchse auf Schalenwild. Die Hasenjagd konzentriert sich vor allem auf die Obstbaugebiete. Dasselbe gilt für die Jagd auf Drosselvögel.

In Südtirol kamen im Jahr 2020 15.318 Stück Schalenwild und ca. 9.000 Stück Niederwild zur Strecke. Diese verteilen sich wie folgt auf die jagdbaren Wildarten.

Jagdstrecke Schalenwild 2020

Rehwild

7.887 Rehe

davon
3.917 männliche Rehe
3.970 weibliche Rehe

Rehwild Strecke 2020

Rotwild

4.261 Stücke

davon
1.273 Hirsche
1.464 Tiere
1.524 Kälber

Rotwild Strecke 2020

Gamswild

3.157 Gamsen

davon
1.082 Böcke
862 Geißen
1.213 Jährlinge

Gamswild Strecke 2020

Schwarzwild

13 Wildschweine

davon
12 Keiler
1 Bachen

Schwarzwild Haarwild Strecke 2020

Jagdstrecke Niederwild 2020

Haarwild

1.382 Feldhasen, 192 Schneehasen, 2.586 Füchse

Haarwild Strecke 2020

Jagdstrecke historisch seit 1996

Haarwild / Schwarzwild